Auf OL-Postensuche in Balterswil

15 Aug 2021

Für die einen ist es nach getaner Arbeit am Freitagabend das gemeinsame Feierabendbier – für immer mehr ist es die gemeinsame Teilnahme mit Familie und Freunden an einem Lauf der Öpfel-Trophy, einer Serie von Dorf-Orientierungsläufen im Thurgau.

500 Teilnehmende in Balterswil
Letzten Freitag war es nach längerer Corona-Pause auch im Hinterthurgau wieder soweit. Obwohl noch in den Schulferien, wagten die Organisatoren um den St. Margarether Töby Imhof zusammen mit den Balterswiler Turnern den Start in die diesjährige Trophy.

Schon leicht aufgeheizt kamen die rund 500 Startenden zur Kartenabgabe im kühlen Wald oberhalb der Bürgerhütte am Hackenberg.Nach einer kurzen Strecke auf Waldweglein, welche den vielen Kinderwagenstossenden doch einiges abverlangte, gings durch Wohnquartiere und das verwinkelte Sägereiareal zurück zum Schulhaus Lützelmurg.

Die Allermeisten benötigten für die verschiedenen angebotenen Strecken zwischen einer halben und dreiviertel Stunde und waren froh um die angebotene Erfrischung am Ziel, welche jeweils aus den Beiträgen der Sponsoren (Shorley von Möhl, Äpfel vom Obstverband, Öpfelringli von der Öpfelfarm und Müesli von Zwicky) besteht.

Am 27. August in Wängi
Die Öpfel-Trophy führt nun weiter nach Kreuzlingen und kommt bereits Ende August zurück in den Hinterthurgau. Am Freitagabend, 27. August kann von 17.30 bis 19.30 Uhr ab der Dammbühlhalle in Wängi zu einem neuen OL-Abenteuer gestartet werden.
Die Strecken sind je nach Kategorie zwischen zwei und fünf Kilometer lang. Pandemiebedingt gibt es nur sehr wenige Garderobenplätze. Die Veranstalter empfehlen deshalb, direkt im Lauftenue an den Start zu kommen.
Neu ist auch eine Online-Anmeldung möglich (www.oepfel-trophy.ch). So soll ein Schlangestehen vor Ort verhindert werden.